ANGELFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS E.V.

Neuer Termin für den Hunte-Aktionstag: 10. August

12.07.2024

Nachdem der erste Termin für den Hunte-Aktionstag verschoben werden musste, steht nun der neue Termin, Samstag, der 10. August. Dann soll von 14 bis 17 Uhr die Schönheit und Vielfalt der Natur entlang der Hunte im Mittelpunkt des Aktionstags in Wildeshausen stehen. Unter dem Motto „Entdecke und schütze“ lädt die Veranstaltung im Rahmen des Projektes „Vielfalt in Geest und Moor“ dazu ein, die einzigartigen Lebensräume entlang des Flusses zu erkunden und das Bewusstsein für ihre Bedeutung für die Umwelt zu stärken.

Der Hunte-Aktionstag wird von einer Vielzahl von Organisationen und Institutionen unterstützt. Mit dabei ist auch der Fischereiverein Wildeshausen. Ralf Siemer, der 2. Vorsitzende, wird unter anderem über die ökologische Aufwertung des Flusses, die vielfältige Fischfauna sowie über das langjährige Wander-Salmoniden-Programm des Vereins informieren. Als Standort hat sich der Verein passend dazu das im vergangenen Jahr neu angelegte Kiesbett am Bremer Weg ausgesucht.

Beim Hunte-Aktionstag sind außerdem mit dabei:

  • die Biologische Schutzgemeinschaft Hunte (Thema: „Lebensraum Hunte-Altarm),
  • die Hunte-Wasseracht (Aufgaben/Projekte der HWA, gezeigt wird auch ein Bagger für Gewässerarbeiten),
  • die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg (vogelkundliche Führungen um 14, 15 und 16 Uhr; Nisthilfen),
  • der Naturpark Wildeshauser Geest (Tourismus an der Hunte),
  • die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Oldenburg (Projektvorstellung, Glücksrad, Biber),
  • die Stiftung Gewässerschutz Weser-Ems (Stiftungsarbeit und Fördermöglichkeiten),
  • der Oldenburgisch-Ostfriesische Wasserverband (Maßnahmen des vorbeugenden Wasser- und Gewässerschutzes),
  • und die Jägerschaft (Nutria und Fischotter an der Hunte).

Die Infostationen sind entlang der Hunte zwischen dem Kanuanleger Wildeshausen (Straße „Im Hagen“) und dem Bremer Weg aufgebaut. Die Streckenlänge beträgt rund 2,5 Kilometer, so dass die Stationen sowohl zu Fuß als auch bequem mit dem Fahrrad als Rundweg besucht werden können.

Auf der Homepage www.vielfalt-in-geest-und-moor.de (Rubrik „Aktuelles“) sollen in den nächsten Tagen weitere Details zum Hunte-Aktionstag folgen.

zurück