SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS E.V.

Gemeinschaftsangeln der weiblichen Jugendlichen in Wüsting

13.09.2021

Erfreulicherweise konnte das zweite Gemeinschaftsangeln der weiblichen Jugend, wie geplant in diesem Jahr am 12.September in Wüsting stattfinden.
Bei der Ankunft am Treffpunkt wurde uns direkt mitgeteilt, dass es tags zuvor ein Fischsterben gab und wir an einem anderen Gewässerabschnitt angeln würden. Der Regen am Vortag hatte wohl einen Sauerstoffmangel herbeigeführt, und um das Gewässer und seine Bewohner zu schonen sind wir auf das „Alte Holler Sieltief“ ausgewichen. Die Feuerwehr hatte am Tag zuvor Belüftungsmaßnahmen durchgeführt und auch die Verantwortlichen vom LFV Weser Ems waren zur Unterstützung am Samstag und Sonntag vor Ort. Nachdem der Jugendwart, Oliver Heyer, den Teilnehmerinnen die Situation erklärt hatte, gab es noch eine kleine Stärkung, die der gastgebende Verein FV Wüsting ausgab. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei Oliver für seinen Einsatz bei der Planung bedanken.
Geangelt wurde von circa 7.30 bis 10.30 Uhr. Die Plätze duften von den Teilnehmerinnen frei ausgesucht werden. Das Wetter hat sich glücklicherweise gehalten und im Laufe der Veranstaltung zeigte sich immer mehr die Sonne. Die Fische bissen auch gut. Einige zupften zwar nur sehr zaghaft am Köder und einige stiegen dicht vor dem Kescher noch aus Trotzdem hatte insbesondere eine Teilnehmerin aus Rhauderfehn besonders viel zu tun. Teilweise zeigten bei ihr sogar beide Ruten gleichzeitig einen Biss an. Beim Wiegen war dann auch sehr schnell klar, dass sie die meisten und größten Fische gefangen hatte. Anna-Lena Peters hatte einen Fang von insgesamt 4100 Gramm, darauf folgten Vanessa Peters (Rhauderfehn) mit 1500 Gramm, Lea Sophie Tebben (Neuscharrel) mit 900 Gramm und Daline Marks (Ahnbeck) mit 725 Gramm. Nach dem Wiegen gab es dann noch den angekündigten kleinen Imbiss, in Form von Hot Dogs und Getränken. Anschließend wurden die Fänge verkündet und Erinnerungsgaben verteilt.
Während der Veranstaltung hatten wir natürlich wie gewohnt unsere Spendenbox der Elterninitiative für krebskranke Kinder aufgestellt. Vielen Dank den edlen Spendern!
Herzlichen Dank auch an den Verein FV Wüsting! Ohne eure Mithilfe wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich!
Abschließend habe ich eine, für mich traurige, Ankündigung machen müssen. Ich werde mich aus persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl als Referentin für weibliche Jugend aufstellen lassen. Mir hat das Amt viel Freude bereitet und ich habe Jugendliche und Jugendwarte kennenlernen dürfen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Deshalb werde ich auch weiterhin als Unterstützung gerne zur Verfügung stehen. Ich bin aber zuversichtlich, dass sich für das Referat eine gute Nachfolge finden wird.

Jennifer Schmitz
 

zurück