SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS E.V.

Lehrgang für Gewässerwarte in Wehnen 2021

13.11.2021

Im vergangenen Jahr musste die Arbeitstagung coronabedingt ausfallen. Vom 8. bis 12. November fand in diesem Jahr aber wieder eine Gewässerkundliche Arbeitstagung für Gewässerwarte des LFV Weser-Ems in der Überbetrieblichen Aus- und Weiterbildungsstätte in Wehnen/Bad Zwischenahn statt. Eine Woche lang ging es dabei vor allem um fischkundliche und gewässerkundliche Themen wie Kontrolluntersuchungen von Fischwegen, Hybridisierung von Fische, Ökologie der Fische, Anatomie der Fische, Fischkrankheiten, Altersbestimmung von Fischen, Gewässerrenaturierung, chemische Gewässeruntersuchungen und die Bewirtschaftung von Gewässern. Die Themen wurden den Teilnehmern von entsprechenden Fachleuten vorgetragen. An der Tagung haben 23 Gewässerwarte aus den Mitgliedsvereinen des Verbandes teilgenommen.

Referenten waren: Dipl. Biol. Lutz Meyer, LAVES Hannover, Dipl. Biol. Philipp Oberdörfer, stellv. Fachbereichsleiter Fischerei, Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Dipl. Biol. Dr. Jens Salva, Landesfischereiverband Weser-Ems, Sportfischerverband, Dipl. Biol. Dr. H. Schmidt, Universitätsklinik Münster, Bodo Zaudtke, Referent für Gewässer-, Natur- und Umweltschutz des Sportfischerverbandes, Uwe Vierke, EPHK a. D., Dr. Reinhard Rosengarten, Fachtierarzt, Georgsmarienhütte, Prof. Dr. Arne W. Nolte, AG Ökologische Genomik, Uni Oldenburg, B. Strache, Klärwerksmeister, Dr. Henning Stilke, Referent für Öffentlichkeitsarbeit des LFV Weser-Ems, sowie Tobias Pelz vom Landesfischereiverband Weser-Ems.

zurück