LFV Jugend-Sportfischertage 2019 in Südmoslesfehn

Der LFV Weser-Ems hatte zum 32. Mal zu den Jugend-Sportfischertagen für die Jugendlichen seiner Mitgliedsvereine eingeladen. Die Veranstaltung fand vom 4. bis 7. Juli in Oldenburg-Südmoslesfehn statt. Zu dem Zeltlager auf dem Gelände des Sportvereins trafen sich 65 Jugendliche und 28 Betreuer aus 10 Vereinen. Unter den Jugendlichen befanden sich 11 Mädchen, die damit für einen bislang noch nie erreichten Anteil weiblicher Angler sorgten.

Am Freitag, den 5. Juli, ging es für die Betreuerinnen und Betreuer der Jugendlichen an der Oberen Hunte zum Gemeinschaftsangeln. Währenddessen stand für die Jugendlichen der erste Teil des „Dreikampfes“ aus Umwelt-, Natur- und Tierschutz, Angeln und Casting auf dem Plan. Den Jugendlichen wurde der Film „Biene Majas wilde Schwestern“ über das Leben der Wildbienen vorgeführt. Im Anschluss an den Film galt es, einen Fragebogen zu den Inhalten des Films auszufüllen.

Am fortgeschrittenen Vormittag hatten die Jugendlichen Gelegenheit, für das Casting-Turnier zu trainieren. Das Turnier startete dann nach der Mittagspause auf dem Gelände des Sportvereins Moslesfehn.

Am fortgeschrittenen Nachmittag folgte die Messerkunde mit der Polizeioberkommissarin Svenja Rosigkeit. Die Expertin ging auf die verschiedenen Messertypen ein und auf die Frage, wann ein Messer als Angriffswaffe und wann als Gebrauchsgegenstand eingestuft wird. Ein Thema, das natürlich auch für Angler von Bedeutung ist, da ein Messer zur alltäglichen Ausrüstung am Wasser gehört.

Vor dem Abendessen konnten sich die Jugendlichen noch mit dem Kauf von Ködermaterial, Futter und Angelkleinzubehör für den folgenden Tag ausstatten. Der Angelfachmarkt Fisherman´s Partner aus Oldenburg hatte dafür alles Notwendige im Angebot.

Somit durfte es niemandem an Material mangeln, als es am Samstag, den 6 Juli, morgens losging zum Jugend-Gemeinschaftsangeln an der Oberen Hunte. Trotz vielfältigen Futter- und Köderangebotes konnten im Laufe des Vormittags allerdings nur wenige Fische gefangen werden. Neben einigen kleinen Weißfischen wurden noch ein paar Barsche zur Wiegestelle gebracht. Die Fische wurden anschließend für die kulinarische Verwertung verarbeitet.

Der Nachmittag stand im Zeichen zweier Angelmethoden. Zunächst widmete sich Jörg Wachtmeester den Feeder-Montagen und erklärte, wie der Futterkorb montiert wird und auf welche Details es dabei ankommt, damit man eine möglichst optimale Bissausbeute hat.

Eine ganz andere Technik führte anschließend Norbert Gerdes, der 1. Vorsitzende des SFV Oldenburg, vor. Als leidenschaftlicher Fliegenfischer gab er eine Einführung in das Angeln mit der Fliegenrute. Mit seinen Ausführungen gelingt es ihm immer wieder, die Berührungsängste mit der vermeintlich schwierigsten Angeldisziplin zu nehmen und zu zeigen, dass einem doch sehr schnell die ersten Würfe mit der Fliegenrute gelingen können.

Der Samstag klang mit dem gemeinschaftlichen Grillen und der anschließenden Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung aus.

Am Sonntag, den 7. Juli, fand im Rahmen einer Tombola die Verlosung von Sachpreisen statt. Gegen Mittag brachen die Teilnehmer schließlich zur Heimreise auf.

 

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 4
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de