Instandsetzung der Aufstiegsanlage in Bad Zwischenahn

In einer Kooperation der Ammerländer Wasseracht, des Fischereivereins Bad Zwischenahn und des LFV Weser-Ems fand am 26. April die Instandsetzung der Fischaufstiegsanlage am Auewehr in Bad Zwischenahn statt.

Die Aufstiegsanlage in Gestalt eines Umgehungsgerinnes hat eine wichtige Funktion innerhalb des Abflusses aus dem Zwischenahner Meer. Die Anlage ermöglicht den Fischen unter Umgehung des Auewehres den Zugang zu dem Binnensee und seinen zufließenden Gewässern.

Im Laufe der Zeit ist die Anlage stellenweise so verfallen, dass die Durchgängigkeit nicht mehr sicher gewährleistet war. Durch die Instandsetzung besteht für die Fische nun wieder eine durchgängige Verbindung zum Meer.

Bei dem Arbeitseinsatz hatten wir interessierten Besuch aus den Niederlanden. Henk Mensinga vom niederländischen Nachbarverband Hengelsportfederatie Groningen Drenthe verfolgte interessiert das Geschehen. Die Maßnahmen zur Schaffung von Durchgängigkeit und zur Renaturierung von Gewässern im Weser-Ems-Gebiet dienen den niederländischen Kollegen immer wieder als Beispiel für Eingriffe an den eigenen Gewässern.

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 4
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de