DAFV fordert, Vorschläge zum Bag-Limit zu überdenken

Im Vorfeld der Verhandlungen der EU-Fischereiminister über die Fangquotenvorschläge für die Ostsee im kommenden Jahr, ist der DAFV jetzt noch einmal mit einer Erklärung an die Europäische Kommission herangetreten.

Darin fordert er die Kommission dazu auf ihre Vorschläge, die sie dem Ministerrat bezüglich des Bag-Limits für Dorsch in der westlichen Ostsee unterbreitet hat, zu überdenken und die Anglerinnen und Angler an der Nutzung der erholten Dorschbestände in dem Umfang zu beteiligen, wie dies durch Erhöhung der Dorschquote für die Erwerbsfischerei geplant ist.

 

Zum Schreiben im Wortlaut geht es HIER

Zurück