Bingo-Moderator zu Besuch am Bösselhauser See

Für den Bingo-Moderator vom NDR, Michael Thürnau war es ein besonderer Termin am 30. April. Abseits des Fernsehstudios wurde er bei strahlendem Sonnenschein am Bösselhauser See bei Jever empfangen. Der Vorsitzende des Angelvereins Jever, Manfred Lehmann erwartete den Moderator an dem neu entstandenen Biotop des Sees.

Seit Ende 2016 hat der AV Jever mit großem Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer das ca. 1000 Quadratmeter große Biotop mit Wassertiefen zwischen einem halben und einem Meter geschaffen. Die gesamte Bauausführung wurde fachlich vom Landesfischeiverband Weser-Ems begleitet.

Bei der Gestaltung des Gewässers wurde besonderer Wert auf die Entwicklung der semiaquatischen Fauna und Flora gelegt. Hierzu werden die Uferbereiche mit unterschiedlichen Neigungen ausgeprägt, so dass sich gut strukturierte Wasserwechselzonen ergeben.

Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung hatte das Projekt mit einem Betrag von 13.000 Euro gefördert. Bingo-Moderator Michael Thürnau – der betonte, dass es sich hierbei nicht um einen Kontrollbesuch handelte – war begeistert von der Entwicklung des stehenden Gewässers: „Das ist ja ein wahres Paradies für Amphibien. So etwas kann man nur mit Experten an seiner Seite schaffen“.

Das Biotop bildet jetzt einen natürlichen Lebensraum und soll sich eigenständig weiterentwickeln. Das Angeln ist in dem Gewässer streng verboten.

Michael Thürnau lobt den Einsatz für die regionale Flora und Fauna: „Es darf nicht immer nur den süßen Robben Aufmerksamkeit geschenkt werden. Schnecken und Kröten sind genauso wichtig. Solche Umweltzonen müssen gefördert werden.“

Zurück

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 4
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de