DEUTSCHER

ANGELFISCHERVERBAND E. V.

WIR SIND MITGLIED

Der Deutsche Angelfischerverband e.V. besteht aus 38 Landes- und Spezialverbänden mit ca. 9.000 Vereinen, in denen insgesamt rund 620.000 Mitglieder organisiert sind.

Der DAFV ist der Dachverband der Angelfischer in Deutschland. Er ist gemeinnützig und anerkannter Naturschutz- und Umweltverband. Der Sitz des Verbandes ist Berlin.

Auf dieser Internetseite bietet die DAFV aktuelle Nachrichten, Kontaktdaten zu anderen Verbänden und Vereinen, sowie über bestimmte Themen und Projekte wie den Fisch des Jahres oder die Flusslandschaft des Jahres. Außerdem finden Sie Wissenswertes über unsere Mitgliedschaften und unsere Verbandspublikationen AFZ Fischwaid sowie die Mitteilungen Angeln & Fischen der Angelzeitschrift Rute & Rolle.

Sie werden feststellen: Angeln ist mehr, als Fische aus dem Wasser zu ziehen.

Weitere Informationen zum Dachverband finden Sie hier.

 

Aktuelle meldungen

Neuigkeiten über der Deutsche Angelfischerverband e.V.

Gero Hocker ist neuer Präsident des Deutschen Fischerei-Verbandes (DFV)

Dr. Gero Hocker wurde am 17. Januar 2019 auf der Mitgliederversammlung in Berlin einstimmig zum neuen Präsidenten des Deutschen Fischerei-Verbandes (DFV) gewählt. Der bisherige Präsident Holger Ortel hatte sein Amt im Sommer aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Der Niedersachse Hocker wurde vom Deutschen Angelfischerverband e.V. (DAFV) als größtem Mitgliedsverband im DFV vorgeschlagen. Er fand schnell die Zustimmung der weiteren Sparten.

Weiterlesen …

Keine EU-Fangverbote für den Aal in Binnengewässern

Die EU-Fischereiminister haben sich am 18. Dezember 2018 in Brüssel darauf geeinigt, die dreimonatige Schonzeit für den Aal 2019 in Nordostatlan­tik, Nord- und Ostsee fortzusetzen und im Mittelmeer einzuführen. Die Schonzeit gilt gleichermaßen für Berufs- und Angelfischer und umfasst nun alle Lebensstadien des Aals, also auch Aale bis 12 Zentimeter Länge.
Für die Binnengewässer haben die in der Verordnung festgelegten Regelungen entgegen dem ursprünglichen Kommissionsvorschlag keine Gültigkeit. Die Mitgliedsstaaten werden aufgefordert, im Zeitraum vom 1. September bis 31. Januar ein dreimonatiges Zeitfenster für ein Fangverbot für Aale in allen Lebensstadien für ihr jeweiliges Land zu erlassen.

Weiterlesen …

DAFV unterstützt die Kampagne #ProtectWater

Der DAFV unterstützt die Kampagne #ProtectWater, die sich für saubere Gewässer und gesunde Fischbestände einsetzt. Alle Angler können die Kampagne ebenfalls unterstützen.

Weiterlesen …

DAFV fordert ein europäisches Kormoranmanagement

Zum Schutz gefährdeter Fischarten wurden im Rahmen einer Konferenz der European Anglers Alliance (EAA), im Europäischen Parlament in Brüssel erneut mögliche Lösungswege zur Regulierung der europäischen Kormoranpopulationen vorgestellt und diskutiert.

Weiterlesen …

Deutscher Fischereitag 2018 in Lübeck

Die Präsidentin des DAFV, Dr. Christel Happach-Kasan, eröffnete am 28. August 2018 den Deutschen Fischereitag 2018 in Lübeck. Neben hochrangigen Vertretern aus Politik und Wissenschaft waren zahlreiche Teilnehmer aus den Bereichen Angeln, Fischerei, Aquakultur und Naturschutz der Einladung nach Lübeck gefolgt. Dirk Sanders wies auf der Eröffnungsveranstaltung als Vizepräsident des Deutschen Fischerei-Verbandes (DFV) in Vertretung für den erkrankten Holger Ortel auf die Bedeutung der Fischerei für Deutschland hin.

Weiterlesen …

Stellungnahme zum Thema Lachs

Der Lachs wurde unlängst in der überregionalen Presse wie der ZEIT und der FAZ thematisiert. Die Beträge fielen allerdings einseitig und unbefriedigend aus. Die Präsidentin des Deutschen Angelfischerverbandes, Dr. Christel Happach-Kasan, hat deshalb Stellung bezogen und einen Kommentar zum Thema verfasst.

Weiterlesen …

DAFV Länderfischen in Dörpen an der Ems

Vom 27. – 28.07.2018 fand das DAFV Länderfischen in Dörpen statt. Wie schon vor zwei Wochen, beim Gemeinschaftsfischen für Menschen mit Behinderung, waren wir bei Herman Westhus im „Westhus“ zu Gast. So füllte sich das Westhus am Freitag mit über 50 Teilnehmern aus den verschiedensten Regionen in Deutschland. Am Ende waren Teilnehmer aus 7 Verbänden der Einladung gefolgt.

 

Weiterlesen …

Auseinandersetzung um Fanglimit für den Dorsch 2019

Die Einführung des sogenannten Bag-Limits (Tagfanglimit) für den westlichen Dorsch im Jahre 2017 hatte ein wesentliches Ziel: Den Bestand zu sichern, ihn wiederaufzubauen, um eine nachhaltige Bewirtschaftung zu gewährleisten.

Da die Angler einen wesentlichen Beitrag zur Bestandssicherung leisten, so die Präsidentin des DAFV Dr. Happach-Kasan, sei es nur folgerichtig, sie entsprechend an der voraussichtlichen Erholung zu beteiligen.

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hatte am 31. Mai 2018 seine Empfehlungen für die Fangmöglichkeiten für 2019 ausgesprochen. Neben einer drohenden Schließung des kommerziellen Fangs von westlichen Hering, erachtet der Rat eine Anhebung der Fangquote für den westlichen Dorsch von über 100 Prozent als vertretbar.

 

Weiterlesen …

DAFV reicht Beschwerde gegen Deutschland bei der EU ein

Der DAFV sieht schwere Versäumnisse bei der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Deutschland, die im Jahr 2000 in der EU ins Leben gerufen wurde. Das ambitionierte Ziel, alle Gewässer in der EU bis zum Jahr 2015 in einen „guten ökologischen Zustand“ zu versetzen, wurde nicht annähernd erreicht. Der DAFV hat deshalb bei der EU Beschwerde gegen Deutschland eingereicht.

Weiterlesen …

Der einzige Weg scheint eine Reduzierung der Kormoranbestände

„Der einzige Weg die Fische in den Flüssen zu schützen, scheint eine Reduzierung der Anzahl der Kormorane zu sein. „… lautet die Empfehlung einer aktuellen Studie aus Dänemark. Die Studie mit dem Titel „Change of foraging behavior of cormorants and the effecton river fish“ verdeutlicht den negativen Einfluss der ausufernden Kormoranpopulation auf die angestammten Fischbestände in den Flüssen Europas am Beispiel von Dänemark.

 

Weiterlesen …

Wie geht´s weiter mit dem Bag-Limit für Dorsche?

Nachdem der DAFV beim Runden Tisch Ende Mai in Wismar bereits die Gespräche zu Wissenschaft und Politik gesucht hat, konnte man am 5. Juni 2018 auch in Brüssel die Forderungen der Freizeitangler vorbringen. Im Gespräch mit Maja Kirchner (DG MARE) wurde allerdings schnell klar, dass die Kommission sehr eigene Ansichten zu den Anglern vertritt. So wird das derzeitige Bag-Limit von 5 Fischen pro Tag und 3 Fische in der Schonzeit zunächst nicht in Frage gestellt. Geschweige denn über eine Erhöhung entsprechend der ICES Empfehlungen auch für Angler diskutiert. „Man wolle den Anreiz zu illegalem Fischverkauf durch Angler nicht unterstützen.“ Die Begründung ist aus der Sicht des DAFV völlig absurd.

Weiterlesen …

Jahreshauptversammlung des Deutschen Angelfischerverbandes

Am 25. Mai 2018 fand die diesjährige ordentliche Jahreshauptversammlung des DAFV in Berlin statt. Über 100 Teilnehmer von 16 Verbänden aus 12 Bundesländern und zahlreiche Gäste waren der Einladung nach Berlin gefolgt.

Thematisch stand die Versammlung in diesem Jahr unter dem Motto „Angeln in der Mitte der Gesellschaft“. Neben dem Aspekt der herausragenden sozio-ökonomischen Bedeutung der Angelfischerei für die Gesellschaft, gab es eine ausgiebige Debatte über die Zukunft und Positionierung der Angelfischerei in Deutschland. Ein wesentliches Ergebnis war der einstimmige Beschluss darüber, zeitnahe Schritte für eine deutschlandweite Studie zur Bedeutung und zukünftigen Positionierung der Angelfischerei in die Wege zu leiten. Man war sich darüber einig, dass nur auf Grundlage aktueller wissenschaftlicher Zahlen und Fakten eine Position für die Zukunft der Angelfischerei formuliert werden kann. Die Studie soll ein Fundament für die Kommunikation mit Politik und Gesellschaft bilden, um die vielfältigen Leistungen der Angler für die Natur und unser Gemeinwesen aufzuzeigen. Diese sind nicht allgemein bekannt. Damit sollen Forderungen an die Politik begründet werden, die das Angeln von teilweise völlig überzogenen Regulierungen befreien und die Arbeit der Vereine unterstützen. Die Verbände wollen verdeutlichen: Angeln ist in Deutschland ein Gewinn für die Gesellschaft. Es werden nicht nur Fische gefangen. Angler schützen und tragen Verantwortung für die aquatischen Lebensräume, der Zusammenhalt der Gesellschaft gefördert, junge Menschen werden an die Natur herangeführt und lernen Verantwortung zu tragen. Die etwa 3,8 Millionen aktiven Angler stehen in der Mitte unserer Gesellschaft.

Dr. Christel Happach-Kasan überreichte Bernhard Pieper zum Dank für seine Verdienste und sein hohes Engagement im DAFV die Goldene DAFV-Ehrenmedaille. Bernhard Pieper wurde auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 15.02.2013 zum Vizepräsidenten für Angeln und Fischen gewählt und im Januar 2014 übernahm er das Amt des Vizepräsidenten für Finanzen, welches er bis zu seinem Abschied am 06.05.2017, mit ganz besonderem Einsatz und überaus erfolgreich, ausübte.

Weiterhin wurde Rainer Schiller, Präsident des Landesfischereiverbandes Bremen e.V., als Vorbild für seinen ehrenamtlichen, langjährigen und außerordentlichen Einsatz in seinem Landesverband zum Dank mit der Goldenen DAFV-Ehrenmedaille durch die Präsidentin Dr. Christel Happach-Kasan ausgezeichnet.

 

Weiterlesen …

 

SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS e.V.

Mars-la-Tour-Str. 4
26121 Oldenburg
Tel. 0441 /801 335
Fax 0441 /81791
info@lfv-weser-ems.de