SPORTFISCHERVERBAND IM
LANDESFISCHEREIVERBAND WESER-EMS E.V.

Neu im DAFV Team: Fachbereichsleiter für die Europaarbeit - Florian Stein

17.08.2021

Seit dem 16. August ist Florian Stein der neue Mann beim DAFV für die europäischen Belange der Angelfischerei. Er übernimmt damit in Berlin die Arbeit von Dr. Stefan Spahn im Bereich Europaarbeit und Wissenschaft.

"Mit seinen langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Europäische Fischereipolitik Arten- und Umweltschutz, sowie wissenschaftliche Forschung bringt Florian Stein beste Voraussetzungen für die Arbeit in unserem Team mit", so Alexander Seggelke Geschäftsführer DAFV e.V.

Meetings, Gespräche und Diskussionen mit EU-Parlamentariern, nationalen Entscheidungsträgern und NGOs sind für ihn nichts neues. Das politische Parkett in Brüssel kennt Stein unter anderem durch sein 5-jähriges Engagement in der Sustainable Eel Group (SEG).Die Arbeit mit den Generaldirektionen Umwelt (DG ENV), Maritime Angelegenheiten und Fischerei (DG MARE) sowie Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (DG SANTE) gehörte in den vergangenen Jahren genauso zu seinen Betätigungsfeldern, wie der Austausch mit der Wissenschaft und den Medien.

Stein agiert in einem internationalen Netzwerk und sieht in der Vielzahl von Veranstaltungen in Brüssel und Straßburg sehr wichtige Ereignisse für die internationale Vernetzung mit regional und global handeln Umweltschutzorganisationen und Entscheidungsträgern.

Auf außereuropäischer Ebene war Stein aufgrund der Listung des Europäischen Aals in Anhang II, besonders stark involviert in die Arbeit des Washingtoner Artenschutzabkommens (CITES), Organisationen der Vereinten Nationen (FAO und UNODC) und europäischen Behörden. Höhepunkt der bisherigen, öffentlichkeitswirksamen Arbeit in Brüssel war die Ausrichtung der Podiumsdiskussion „Save the European Eel“, im europäischen Parlament, im Juni 2018.

Innerhalb der letzten fünf Jahre ist es vor allem durch ihn gelungen, die breite Öffentlichkeit und speziell die Anglerschaft über Vortragsveranstaltungen und Schriftbeiträge für Verbandszeitschriften, für das bis dato unbekannte Problem des illegalen Handels mit Glasaalen, zu sensibilisieren.

Diese Thematik spiegelt sich auch in seinen wissenschaftlichen Untersuchungen zum Thema globaler Aalhandel wider, die er zeitnah mit seiner Doktorarbeit an der Technischen Universität Braunschweig abschließen wird.

Seine Leidenschaft für Fische wurde bereits im frühen Kindesalter geweckt. Zuhause gab es Aquarien und im Urlaub wurde geangelt. Fischereischein mit 17, ein thematischer Umschwung nach der Diplomarbeit in Geographie und ein Aquarium für die eigenen Kinder, waren dann nur die logischen Konsequenzen.

Wir freuen uns Florian Stein im Team des DAFV begrüßen zu dürfen!

zurück